Botschaft des XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje

Diese Botschaft von Seiner Heiligkeit Gyalwang Karmapa habe ich von der Europatourseite kopiert. Falls ihr es dort noch nicht gelesen habt, moechte ich hier die Moeglichkeit geben, die Worte von Seiner Heiligkeit weiterzuleiten.

"Soweit ich weiß, hat der Koordinator von Karmapa in Europe 2010 bereits alle informiert, dass mein beabsichtigter Besuch aus Gründen außerhalb meiner Kontrolle abgesagt werden musste. Ich hatte mich so sehr darauf gefreut, meine europäischen Schüler zu treffen, Eure Dharma Zentren zu besuchen, Belehrungen zu geben und die Möglichkeit zu haben, meine eigenen Eindrücke und Einsichten in die große Vielfalt des europäischen Lebens und dessen Kultur zu gewinnen.

Ich hatte mich von ganzem Herzen auf diesen Besuch vorbereitet und Ihr werdet verstehen, dass ich auch traurig und enttäuscht war, als ich hörte, dass ich dieses Mal nicht kommen kann. Ich hoffe jedoch, dass es sich nur um eine einstweilige Verzögerung handelt, so dass ich auf jeden Fall in der Lage sein werde, in allernächster Zukunft Europa zu besuchen.

Jetzt bleibt mir noch der Ausdruck meiner Dankbarkeit an Ringu Tulku und Euch alle in den verschiedenen Ländern und Dharma Zentren, die Ihr so hart gearbeitet habt, um den Besuch vorzubereiten. Lasst Euch versichern, dass Eure Arbeit nicht umsonst oder vergeudet war. Durch diese Bemühungen habt Ihr einen kraftvollen Samen gesät – und wenn er aufgeht, wird meine Absicht, nach Europa zu kommen, erfüllt werden.

In der Zwischenzeit bleiben mein Streben und meine Vision fest. Ich bin entschlossen, in den Fußstapfen des 16. Gyalwang Karmapa zu folgen, Verbindungen mit langjährigen Schülern zu erneuern und eine engere Beziehung mit all meinen europäischen Freunden der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu schmieden."

XVII. Gyalwang Karmapa,
Ogyen Trinley Dorje,
Gyuto Tantric University,
Himachal Pradesh,
India
7. April 2010

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amerika, Teil 2: Friedliche Stille

Rückzug in Oaxaca

Vergänglichkeit – nicht auf dem Kissen