Sonntag, 28. Oktober 2012

Segensströme und Rattenfamilien

Der Blog hatte etwas Ruhepause.... hoffe er kann sich nun wieder zu mehr Aktivität bewegen lassen... Seit gut 10 Tagen sind Damchö und ich nun wieder zurück in unserem Haus in Dharmamsala und seit knapp einer Woche sind auch Nangpel und Drolma hier, begleitet bei einer Mexikanischen Freundin.
Kaum an- gekommen durften wir Unter- weisungen von Tai Situ Rinpoche erhalten und haben gerade heute eine zweieinhalb tägige sehr tiefgründige Unterweisung von Gyalwang Karmapa erhalten zusammen mit etwa 1000 Leuten aus aller Welt. Morgen geht es gleich weiter mit drei Tage Teachings von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama. So, große und starke Segensströme. Es scheint als sollte uns bewiesen werden warum es so wichtig und ein unglaubliches Glück ist hier in Indien zu sein. Das Ankommen im weltlichen Sinne war nämlich nicht ganz so leicht nachdem das Haus für vier Monate einem sehr harten Monsun ausgesetzt war. Auch die Rattenfamilien nutzen die großartige Gelegenheit um ein bisschen privaten Raum zu haben und besetzten gleich unser Haus, erfreuten sich an den verschiedenen weichen Sachen die sie fanden um bequeme Nester zu bauen. Sehr erfüllt und mit großer Freude sitze ich hier, nur das Rauschen des kleinen Baches und das Zirpen der Grillen erfüllt die Luft und bin dankbar gemeinsam mit meinen Nonnenschwestern wieder im Land des kontinuierlich fließenden Dharmas zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen