Samstag, 15. September 2012

Von Herz zu Herz

Wenn Seine Heiligkeit der Dalai Lama zum Nutzen der Wesen in der Welt herum reist, erwähnt er immer wieder, dass er alle Menschen denen er begegnet als seine Brüder und Schwestern betrachtet. Seine Heiligkeit erklärt, dass wir alle gleich sind, indem wir alle zur grossen Menschenfamilie gehören und glücklich sein und nicht leiden wollen. Mit dieser Inspiration im Herzen, ein neues Land und viele Menschen kennenzulernen ist ein wunderbares Geschenk und ein die Möglichkeit mit der grossen Menschenfamilie in Kontakt zu sein und von Herz zu Herz einander zu begegnen.

Samstag, 1. September 2012

Der Geist des Erwachens

Gyalwang Karmapa wurde gefragt: „Können Sie uns einen Rat geben, wie wir den erwachten Geist (Bodhichitta) entwickeln können?“ „Das Entwickeln von Bodhichitta- dem erwachten Geist- hängt von liebender Güte und Mitgefühl ab. Zuerst denken wir über das Leiden nach, das die Wesen erfahren müssen. Damit entwickeln wir den Wunsch, dass anstatt diesem Leiden alle Wesen nur Glück erfahren dürfen, dies ist liebende Güte. Auf die gleiche Weise, wenn wir über das Leiden der Wesen nachdenken, entwickeln wir den Wunsch, dass sie ganz und gar frei von diesem Leiden sein mögen, dies ist Mitgefühl. Durch das kultivieren dieser Wünsche entwickeln wir den Gedanken, dass wir erwachen erlangen müssen, sodass wir diese Wünsche erfüllen können. Dies ist der Geist des Erwachens- Bodhichitta.“