Posts

Es werden Posts vom Februar, 2011 angezeigt.

Zum Nachdenken; Tropfen der Weisheit

Tilopa sagte zu Naropa:
"Sohn, es sind nicht die Erscheinungen, jedoch unsere Anhaftung (an die Erscheinungen)die uns fesseln. Durchtrenne alle Anhaftungen, Naropa!"

Das Leiden tief verstehen

Ein Zitat von Dharmakirti:
"Wenn du verstehst, dass alles vergänglich ist,
dann verstehst du das Leiden,
wenn du das Leiden verstehst,
dann verstehst du,
dass kein inherentes Selbst existiert."

Kontinuierliche Gartenarbeit

Nun schon vier Wochen freuen wir uns sechs Tage die Woche an unbeschreiblichen, unendlich tiefen Dharmabelehrungen, Lorik (Wissenschaft des Geistes)- klassen, die unsere Köpfe zum Rauchen bringen und tibetische Klasse, die dafür sorgt, dass wir die tibetische Grammatik vielleicht doch mal noch verstehen werden…

Als einen kleinen Geschmack möchte ich heute eine kurze Zusammenfassung meiner Notizen des ersten Tages aus den Dharmalehren mit Drupon Khenpo weitergeben:

Es ist wichtig, dass wir auf korrekte Weise dem Dharma zuhören, anderenfalls laufen wir in die Gefahr, dass sich unsere Kleshas (verblendeten Emotionen) verstärken, anstatt sich zu verringern. Korrektes Zuhören, beinhaltet vollkommen reine Motivation und ein vollkommen reines Verhalten. Heute werden wir uns darauf konzentrieren, was mit „vollkommen reiner Motivation“ gemeint ist. Vollkommen reine Motivation ist erklärt als die Bodhichitta- Motivation: Die Motivation den Dharmalehren zuzuhören, und über sie zu reflektieren und …