Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Visuelle Inspiration

In Verbindung mit dem letzten Blog, hier noch ein paar links welche die Worte von Tempa Lama unterstützen.

In Ehren und Erinnerung: Kayabje Tenga Rinpoche

Gebete der Mönche zur Zeit als Tenga Rinpoche in der Nachtodmeditation ("Tukdam"- siehe Blog 10. April 2012) ruhte.

Verbrennung von Tenga Rinpoches Körper


Bewegend

Bild
Eine sehr bewegender Bericht fand ich heute in meiner Email Inbox...

Gestern vor einem Jahr ging einer unsere grossen Meister der Linie, Kyabje Tenga Rinpoche in das Parinirvana ein. Zu diesem Anlass teilte Sylvester und Li Lohninger von dem Österreichischen Dharmazentrum "Maitreya Institut" folgende Worte mit uns:

Am 26. August 2012 überbrachte uns Tempa Lama ein Set von Rinpoches Roben und kostbare Reliquien, und begleitete dies mit folgenden Worten:

"Zuerst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Tempa Yarpel. Seit ich dreizehn Jahre alt war, habe ich Tenga Rinpoche bis heute als 'Attendant', als begleitender Assistent gedient, und ich habe auch von Kyabje Tenga Rinpoche viele Belehrungen und Einweihungen und so weiter erhalten. Das bedeutet also, dass ich 44 Jahre mit Tenga Rinpoche zusammen war. Und jetzt haben wir nahen  Assistenten und Begleiter von Rinpoche beschlossen, Kyabje Tenga Rinpoche's Reliquien mit Zentren zu teilen, mit welchen Kyabje Teng…

Was für ein glücklicher Stern!

Bild
 In Pullhari, mit seiner guten sauberen Erde,  Glitzerndes, klares Wasser,  Und sauberen frischen Luft.  Hier in der Einsamkeit,  An diesem abgeschiedenen Ort  Mit der weiträumigen Szenerie und entspannter Sicht,  Zu Hören, zu Reflektieren, über die Lehren hier,  In Pullahari, was für ein glücklicher Stern! 
Dieses Lied, komponiert bei Khenpo Tsultrim Gyatso Rinpoche im Jahr 1999, reflektiert dieses grosse Glück, das wir alle empfinden, wenn wir hier Studieren können. Heute hatten wir nun schon unsere Abschlusszeremonie der zwei Monate intensiven Studierens und Reflektierens. Zwei Monate, welche viel in unserem Herzen bewegte, welche uns die Begriffe näher brachten und ein klein wenig mehr Verständnis. Einmal mehr wurde deutlich wie wenig wir eigentlich von der Tiefe der Lehre Buddhas wissen. Jedes Wort ist ein Geschenk und viele Konzepte werden uns weiter in diesem Jahr begleiten, in der Reflektion und Meditation und hoffentlich können wir dann nächstes Jahr wieder hier in Pullahari anknüp…