Posts

Es werden Posts vom Mai, 2010 angezeigt.

Zweiter Anlauf

Anscheinend konnten die technischen Probleme nicht geloest werden, jedoch wird morgen, Freitag, 28. Mai um 20.00 Uhr ein zweiter Anlauf genommen.

nicht aufgeben...

Eine schnelle Information aus dem Empfangs-Zimmer, von dem aus Gyalwang Karmapa bald den Vortrag geben wird. Wegen des unvorausgesehenen Volumens an Leuten, die einloggen, haben wir Server-Probleme. Sobald diese geloest sind, werden wir online sein. Bitte dran bleiben... Verbindung nicht aufgeben...

Live übers Netz nun doch in DEUTSCH

Dank grossem Einsatz von Damchö-la haben wir nun auch deutsche Uebersetzung für den Vortrag von Gyalwang Karmapa morgen um 20 Uhr.
Alle Details werden auf www.livingthedharma.eu nachzulesen sein.
Viel Freude beim Zuhören!!

Live übers Netz

Bild
Immer wieder mal habe ich unseren Lehrer Gyalwang Karmapa zitiert, oder Zusammenfassungen von seinen Belehrungen auf den Blog geladen. Wer nun Interesse hat, einen Vortrag von Gyalwang Karmapa selber direkt zu hören, ohne nach Indien reisen zu müssen, der hat nun die Chance - via „webcast“. Am 27. Mai, dem wichtigsten Feiertag im Tibetisch-Buddhistischen Kalender- Buddhas Geburt, Erleuchtung und Paranirvana- wird Gyalwang Karmapa einen Vortrag geben, speziell für die europäischen Schülerinnen und Schüler und dieser wird direkt im Netz übertragen auf der folgenden Seite:
http://www.livingthedharma.eu
Hier in Indien wird der Vortrag um 23.30 Uhr stattfinden. Das heisst 20 Uhr in der Schweiz und Deutschland. Die Belehrungen werden in Englisch und einige andere Sprachen übersetzt sein, wie Spanisch (bei Damchö-la), Französisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch. Leider haben wir keine deutsche Uebersetzung.
Die Links für die Uebersetzungen werden auf der oben angegebenen Webseite mitgeteilt.
Auc…

Das Erdbeben

Bild
Eine Regierung, die unser Land führt und eine Erde, die uns trägt, zwei Dinge, auf die wir normalerweise zählen, dass sie unserem Leben Sicherheit und Stabilität geben. Nach all dem politischen Aufruhr in den letzten Jahren, nun auch eine Erde zu haben die bebt, erwartet wirklich zu viel, als die meisten Herzen ertragen können. Doch genau dies widerfuhr am 14.April dem östlichen Tibet, um 5.30 Uhr morgens, einer Zeit, in der die Mönche sich in der grossen Halle versammeln, um für den Frieden zu beten und ihren Geist für einen neuen Tag in heilsamen Tun auszurichten.

Das Heimkloster von Thrangu Rinpoche- der Abt, der Drölma-la die Gelübde gewährte- wurde total zerstört in diesem 6.9 starken Erdbeben. Dieses Kloster, nach 1959 sorgfältig wieder aufgebaut, wurde nun einmal mehr auf seine Säulen und Grundsteine reduziert. Diesmal wurden nicht nur die wertvollsten Statuen und Texte zerstört, auch mussten 23 Mönche ihr Leben lassen- Leben, das sie dem Dienst und dem Wohlergehen der Welt widm…

Monatsrückblick

Einen Monat ist es nun her, seit ich mit einem klapprigen alten Bus von Nepal nach Indien zurückreiste. Eine wahrlich abenteuerliche Fahrt, die dann irgendwann- mit 10 Stunden Verspätung- nach 48 Stunden, ein Ende nahm. 48 Stunden, die eine gute Gelegenheit waren sich in Geduld und Gelassenheit zu üben und mit den Tibetern etwas Tibetisch zu praktizieren…
In Delhi dampfte die Hitze, viel zu heiss für die Jahreszeit, wurde gesagt. So war ich unglaublich dankbar konnte ich im gemütlichen Dharmazentrum „Tushita“ Unterschlupf finden, so dass ich die verschiedenen Aufgaben für die Gemeinschaft erledigen konnte.
Was für eine Freude war es dann, wieder die frische Luft von Dharamsala einzuatmen und vor allem Damchö-la in unserem Nonnenklösterchen zu begrüssen, die mich zum Morgentee empfing.
Nach gut einer Woche zu zweit- studieren, austauschen, praktizieren -fuhr Damchö-la nach Sherabling, zum Mahamudra Kurs von Tai Situ Rinpoche. Nun das dritte Jahr übersetzte sie diesen Kurs von Englisch in …