Ozeangleicher Dharmanektar

Vor zwei Wochen hatten wir wieder mal das unglaubliche Glück, 3 Tage Belehrungen von SH Dalai Lama zu erhalten. Angefragt von seinen Schülerinnen und Schüler aus Korea, gibt er meistens in dieser Jahreszeit Belehrungen in Namgyal Kloster in Mc Leod Ganj. Mit einer grossen Anzahl aus der Tibetischer Sangha, vielen Laienfrauen und Laienmänner, natürlich einer grossen Gruppe Koreanerinnen und Koreaner sowie einigen WestlerInnen, JapanerInnen etc., ist dies immer ein freudvolles Zusammenkommen.

Die Belehrungen zum Text "Nagarjuna's Kommetar des Erwachten Geistes (Bodhichitta)" wurde von SH wieder in einer tiefsinniger Weise erklärt, dass beinahe jeder Satz davon Tage- Wochen, Monate -ja Jahre… beanspruchen würde, darüber Nachzudenken und zu Meditieren.

Nichtsdestotrotz waren diese Belehrungen für uns drei Nonnen eine grosse Freude. Wir konnten erfahren, wie durch die Früchte unserer täglichen Praxis (das Hören von Belehrungen, das Lernen der tibetischen Sprache, das Ausführen der formalen Praxis, sowie das achtsame Zusammenleben in unserer kleinen Nonnengemeinschaft) es möglich wurde, die Belehrungen SH Dalai Lama Tröpfchenweise aus diesem ozeangleichen Dharmanektar mit unserem Verständnis und unserer Erfahrungen des Dharma tiefer zu verknüpfen.

Natürlich ist uns immer noch der grösste Teil verborgen, doch eben grad dies fördert die freudvolle Anstrengung, die Studien und formale Praxis zu vertiefen und mehr und mehr ins Leben zu integrieren.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfach das Licht anschalten

Rückzug in Oaxaca

Amerika, Teil 2: Friedliche Stille