Montag, 23. November 2009

Zähneklappern zu zweit

Seit fast zwei Wochen sind Damchö-la und ich alleine hier in unserem pinken Haus und ja ... es ist tatsächlich ziemlich kalt geworden...
Nichtsdestotrotz sitzen wir voller Freude vor unseren Computern um die letzen kleinen Arbeiten für den Kagyu-Mönlam zu erledigen. Noch bevor unsere lieben mexikanischen Schwestern nach Nepal- für ein neues Visum- verreisten, haben sie zusammen mit Damchö-la die wunderbare Möglichkeit bekommen, den Text „Brief an einen Freund“ vom Edlen Nagarjuna in Spanisch zu übersetzen. Vor allem Nangpel-las Freude und Fähigkeit in schriftlicher Sprache konnte voll zum Ausdruck kommen. Es ist der Text, anhand dessen Gyalwang Karmapa seine Belehrung für Westler in Bodhgaya geben wird.
So haben wir verschiedene kleinere und größere Arbeiten für den Mönlam bekommen, die nun alle langsam zu einem Ende kommen ... deshalb auch wieder etwas Raum für den Blog ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen