Das Herz, das das ganze Universum umfasst

Während dem Retreat werden wir mit unserem Herzen mit so vielen Menschen und anderen fühlenden Wesen verbunden sein- eigentlich sind wir das ja immer, die Stille jedoch, gibt uns die Gelegenheit dies noch mehr zu spüren und auch mit logischen Überlegungen nachzuvollziehen.

In den buddhistischen Lehren ist erklärt, dass wir seit anfangsloser Zeit in den verschiedensten Formen wiedergeboren wurden. Die Materie, das heisst der jeweilige Körper, in dem wir wiedergeboren werden, lassen wir nach einer gewissen Zeitspanne hinter uns, der Geist jedoch kann seine Ursache nicht in der Materie haben und demzufolge geht der Geist weiter, - getrieben von dem Resultat seiner früheren Handlungen sucht er eine neue Form.
Aus dieser Überlegung heraus ist es sehr logisch, dass wir unendlich viele Eltern gehabt haben, egal in was für einer Form- wir hatten Eltern. Somit können wir sicher sein, dass jedem fühlenden Wesen dem wir begegnen, sich irgendwann mal um uns gesorgt hat, genau wie die Eltern von diesem Leben.
Die Mutter, der Vater oder in gewissen Fällen vielleicht eine Tante oder Grossmutter- wir hatten mind. eine Person in diesem Leben, die uns aufgezogen hat, die grosse Leiden und Entbehrungen unseretwegen auf sich nahm, die uns zur Welt brachte, die uns Essen gab, die uns Kleider kaufte, die uns die ersten Wörter beibrachte, die uns an der Hand nahm, die unsere Ausbildungen unterstütze und uns all ihre Liebe und Fürsorge gab.
Wenn wir tief darüber nachdenken, was es für eine unglaubliche Güte von unseren Eltern oder Ersatzeltern war, sich so um uns zu kümmern, dann entsteht dieser grosse Wunsch, dass wir alles tun wollen, damit sie wirklich glücklich sind.
Dann, wenn wir diesen Wunsch entwickeln für unsere Eltern in diesem Leben und erkennen, dass jedes fühlende Wesen mal unsere Eltern waren, können wir uns mit dem Wunsch verbinden, dass alle fühlenden Wesen glücklich sein mögen.

Mit diesem Wunsch im Herzen können wir zur Arbeit gehen, setzen wir uns nieder für die formale Praxis, kochen wir, bemühen wir uns, mit Körper, Rede und Geist heilsame Handlungen auszuführen um somit die Ursache schaffen, dass wir irgendwann wirklich fähig sein werden, unsere gütigen Eltern; alle fühlenden Wesen, zum höchsten Glück zu führen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfach das Licht anschalten

Rückzug in Oaxaca

Amerika, Teil 2: Friedliche Stille