Samstag, 14. November 2015

Ringu Tulku Rinpoche in Mexico

Gestern um 19.50 Uhr kam Ringu Tulku Rinpoche im kleinen Flughafen in der Studentenstadt Puebla an. Es ist Rinpoches erster Besuch in Mexico jedoch hoffen wir alle, dass es ein Anfang von vielen Besuchen sein wird.
Eines der Hauptzentren von Rinpoche ist in Berlin, so besucht Rinpoche seit Jahren Europa und reist seit 25 Jahren regelmässig nach Spanien. Aus diesem Grund hatte Ringu Tulku Rinpoche keine Mühe die Leute hier mit "Buenos Dias" zu begrüssen.
Gestern wurde Rinpoche in die mexikanischen Geschmäcker mit einer Auswahl verschiedenster Chilis eingeweiht und heute besuchten wir eine Pyramide welche ca.300 Jahre vor Christus von einer ethnischen Gruppe von Mexico gebaut und dann von anderen erweitert und später mit Erde überdeckt wurde. In der spanischen Kolonialzeit wurde auch hier, wie an vielen anderen archeologischen Schlüsselpunkten, eine Kirche auf die Pyramide gebaut um so ihre Herrschaft auszudrücken.

Nicht nur durften wir etwas mehr Mexikanische Geschichte hören und vorallem auch sehen, auch hatten wir klaren, unbewölkten Blick auf den berühmeten "Popo", den Vulkan, der nach wie vor Aktivität zeigt.

Heute Abend wird Rinpche einen öffentlichen Vortrag halten und dann werden wir morgen nach San Luis Potosi reisen, wo die Vorbereitungen für ein einwochiges Retreat schon seit Wochen auf hochtouren laufen.
Rinpoche wird uns die ersten 5 Tage in diesem 8 tägigen Retreat mit Unterweisungen und seiner Präsenz begleiten.

Mögen alle friedlichen Aktivitäten in dieser Welt zu mehr Mitgefühl und Empathie führen, sodass wir gemeinsam Ursachen für eine Zukunft frei von Gewalt schaffen können.
Somit sende ich alle gute und positive Energie dieser Tage mit Rinpoche nach Paris und an all die vielen Orten in der Welt, an denen Leute in Angst und und grossem Leiden leben müssen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen